?? Krautkopf – Rezepte direkt aus der Natur

Kulinarische Blogs erfreuen sich in den letzten Jahren an ungebrochener Beliebtheit. Kein Wunder, denn jeder ist auf der Suche nach neuen Inspirationen und Geschmacksrichtungen. Krautkopf, der in der deutschen Blogosph├Ąre bereits Kultstatus genie├čt, ist eine gute Wahl nicht nur f├╝r Vegetarier und Liebhaber von Gem├╝segerichten.┬á

„Es sind die einfachen Dinge, die das Leben besonders machen” – unter diesem Motto haben Susann Probst und Yannic Schon 2013 ihren Blog erstellt. Sie kochen ausschlie├člich mit Naturprodukten. Sie setzen sich f├╝r die ├Âkologische Landwirtschaft ein und bauen ihren eigenen Gem├╝segarten an, aus dem sie die Produkte f├╝r ihre Gerichte beziehen. Die N├Ąhe zur Natur und ihr Rhythmus des Lebens sind ein wichtiger Teil ihrer Lebensphilosophie. Deshalb sind alle auf dem Blog angebotenen Gerichte vegetarisch und werden aus saisonalen Produkten zubereitet.

Derzeit sind auf dem Blog mehrere hundert Rezepte zu finden, die nach Jahreszeiten geordnet sind. Einige davon sind auch in zwei von den Autoren herausgegebenen B├╝chern enthalten. Alle Rezepte sind auf klaren, ├Ąsthetischen Fotos in charakteristischen Graut├Ânen illustriert.┬á

Unter den Rezepten f├╝r die Sommersaison befindet sich ein Rezept f├╝r Pfirsich-Mascarpone-Eis, das im Folgenden dargestellt wird. Weitere Rezepte findet ihr unter: kraut-kopf.de

 

Zutaten:

* 6 Pfirsiche
* Honig
* 1 Handvoll N├╝sse
* Zitronensaft
* 3 Eigelbe von Eiern
* 250g Mascarpone
* 50 ml Wasser
* 200 ml Sahne

Zubereitung: 

Heizt den Ofen auf 200┬░C vor, dann die Pfirsiche waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Verteilt die Pfirsichh├Ąlften mit der Schnittfl├Ąche nach oben auf einem Backblech und bestreicht sie mit Honig. Die Pfirsiche etwa 15 Minuten lang backen. Sobald der Honig zu karamellisieren beginnt, k├Ânnt Ihr die grob gehackten N├╝sse mit in den Ofen geben und zusammen mit den Pfirsichen weitere 5-10 Minuten backen. Sobald sie abgek├╝hlt sind, k├Ânnt ihr die Haut von den Fr├╝chten ziehen und sie zerkleinern, bis eine Art Mus entsteht. Dieses wird mit dem Saft einer Zitrone abgeschmeckt und danach kalt gestellt. Nun die Eis-Grundmasse vorbereiten. Die Eigelbe mit dem Honig erst schaumig schlagen und danach ├╝ber einem Wasserbad „zur Rose” abziehen. Die eingedickte Masse vom Herd nehmen und wieder runter k├╝hlen lassen, dabei weiter schlagen. Anschlie├čend die Mascarpone mit etwas Wasser cremig schlagen und unter die Eiermasse und die Pfirsiche mischen. Die Sahne schlagen und ebenfalls unterheben. Jetzt kann die Masse f├╝r mehrere Stunden in die Tiefk├╝hltruhe gestellt werden. Ihr solltet das Eis regelm├Ą├čig (alle 30 Minuten) umr├╝hren.

 

Marie Dagmar Łuczyńska