Unsere Zeitschrift

Antidotum ist die Quartalsschrift des Bundes der Jugend der Deutschen Minderheit, die über die aktuellen Ereignisse unserer Organisation sowie anderer Institutionen der deutschen Minderheit berichtet. Darüber hinaus werden in unserer Zeitschrift Themen, die nahe der Jugend stehen wie Kultur, Umweltschutz, Musik, Sport oder Reisen, aufgegriffen.

Die Redaktion des Antidotums bilden junge Leute- Freiwillige, die in ihrer Freizeit Artikel schreiben möchten, um aktuelle und wichtige Themen nicht nur aus der deutschen Minderheit sondern auch der ganzen Welt näher zu bringen und eigene Meinung dazu auszudrücken.

Die erste Ausgabe wurde 2004 veröffentlicht und galt als Medizin gegen Langeweile. Das Ziel war es die Jugendlichen auf den Laufenden zu halten. Durch die Ausgabe dieser Zeitung wollte man und wollen wir immer noch die deutsche Sprache popularisieren durch die Informationen über die Events und die Verbreitung der deutschen Kultur. Initiator des Projektes war Piotr Koziol, damaliger Vizevorsitzender des BJDM’s.

Das Projekt wird vom Ministerium für Inneres und Verwaltung in Polen finanziert.