Wir denken mutig an die Zukunft, aber wir bauen sie auf soliden Fundamenten – den Werten und Strukturen, an denen Mitglieder des BJDMs von 1992 bis heute gearbeitet haben.

Die Organisation der Deutschen Minderheit wurde kurz nach dem Sturz der kommunistischen Regierung in den 1990er Jahren gegründet. In Polen bemühte man sich damals um die Wiederherstellung guter Beziehungen zu unseren Nachbarn, was zur Unterzeichnung des Vertrags über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Bundesrepublik Deutschland führte. Darin verpflichtete man sich zur Achtung der Rechte der deutschen Minderheit in Polen. Infolgedessen konnten die etnische Deutsche in Polen ihre Beziehung zu einer benachbarten Kultur freier ausdrücken.

Es begannen soziokulturelle Gesellschaften zu entstehen, die sich in immer stärker formalisierte Organisationen verwandelten. Die Jugend der deutschen Minderheit traf sich zu gemeinsamen Tanz-, Musik- oder Sprachkursen.

Damals gab es in Polen zwei große Organisationen, die die junge Menschen deutscher Herkunft zusammenbrachten. Schon bald schlossen sie sich aus rein pragmatischen Gründen zum Bund der Jugend der deutschen Minderheit, bekannt als BJDM, zusammen.

In diesen mehreren Jahrzehnten sind Strukturen, Regeln, langfristige Projekte, internationale Kooperationen, aber auch wertvolle Bekanntschaften, Freundschaften und sogar Ehen entstanden. BJDM verbindet Menschen bis heute – dafür existieren wir, dafür leisten wir unsere Arbeit.

Miejscowość
Ort
Data
Babice
Babitz
1997-2000
Balcarzowice
Schönwiese
1997-2000
Bazany
Basan
1997-2000
Bieńkowice
Benkowitz
1997-2000
Bierawa
Birawa
1997-2000
Bieruń
Berun
1997-2000
Biskupice
Bisschdorf
1997-2000
Lerne unsere
Geschichte kenne