Wanderung im Rad der Zeit

Details

  • Wanderung im Rad der Zeit
  • Hinzugefügt: 18 September 2017

  • Wir laden herzlich ein zur Premiere des Theaterstücks der Roma, Deutschen und Polen am 22.09.2017 - 18.00

    "Tryn Kiereki" bedeutet im Dialekt der Karpatenroma "drei Räder". Das Rad hat viele Bedeutungen. Es kann die vergehende Zeit bezeichnen oder den Weg, den Völker gemeinsam zurücklegen, nicht nur die wandernden Roma. Für Schlesien, aus dem wir stammen, in dem wir leben, haben Wanderungsbewegungen und Umsiedlungen eine Schlüsselbedeutung. So wurde Schlesien zu einem kulturellen Schmelztiegel.


    "Tryn Kiereki - Wanderung im Rad der Zeit" ist ein Stück, das sich zwischen der Eindeutigkeit des Schattentheaters und der Ambiguität des Tanztheaters bewegt. Die Schauspieler, Mitgestalter und Botschafter ihrer Kulturen sind junge Menschen aus der Minderheit der Roma, der deutschen Minderheit und der polnischen Mehrheit. Sie tanzen, singen, erkunden Bewegungen, den Ausdruck von Gesten, die Sprache des Körpers, des Klangs, des Lichts und der Dunkelheit. Es erklingen deutsche, polnische und Roma-Lieder.
    Sie beweisen, dass man diese drei Räder verbinden und gemeinsam das Leben vorwärts bringen kann.


    Karolina Osietzki - Dramaturgie und Regie
    Tomasz Urbański - Choreografie
    Dariusz Kownacki -Musik
    Jan Chraboł - künstlerische Konsultationen
    Inga Mirga - kritische Beobachtung


    Młodzieżowy Dom Kultury nr 2 |Opole, ul. Targowa 12


    Eintritt frei


    Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der 14. Deutschen Kulturtage im Oppelner Schlesien

    Gefördert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes durch das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa).


    Foto: Deutsche Bildungsgesellschaft